Über mich


Paulina Heiligenthal ist Künstlerin, Autorin des Feuilleton Frankfurt und Schmuckdesignerin aus Maastricht/NL. Sie lebt und arbeitet in Rosbach vor der Höhe.

Ihre Werke werden in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Sie ist Mitglied des Oberhessischen Künstlerbundes OKB, Gießen und des Kunstvereins KuK, Niddatal-Assenheim. Seit 1983 ist sie Dozentin für freie Kunst und seit 1996 Dozentin für Goldschmieden; 2011 war sie Dozentin der Sommer-Kunstakademie Hohenbusch.

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl)

Basilika-Kloster Schiffenberg, Gießen // Video-Projektion Gießener Auftritte, Theater Gießen // Barfüßerkloster, Grünberg // Kulturbahnhof, Rosbach v.d. Höhe // Ehem. Synagoge, Niddatal-Assenheim // Galerie Hohenstein, Bad Nauheim // Galerie Trinkkuranlage, Bad Nauheim // Galerie Remise, Bad Nauheim // Hofgut Kolnhausen, Lich // Dormitorium Kloster Arnsburg, Lich //  Galerie Unterer Hardthof, Gießen // KIZ, Gießen // Kunsthalle, Gießen // Oberhessisches Museum, Gießen // Galerie am Domplatz, Wetzlar // Stadtgalerie im Kulturhaus EG, Wetzlar // Galerie Artlantis, Bad Homburg // Kunstverein Friedberg, Wetterau Museum Friedberg // Int. Kunststation Kleinsassen/Rhön // Galerie Forum, Usingen // Klingenmuseum, Solingen // Schloss/Orangerie, Ludwigsburg // Galerie Schindler Padoan-Boreiko, Waldkirch/Breisgau // Galerie Sporting, Galzignano/Italien // Galerie Smend, Köln // Gedok, Köln // Hohe Schule, Herborn // Salle des Beaux Arts// Homs Syria   

Publikationen

2024 Feuilleton Frankfurt: Magische Magnolienblüten
2024 Feuilleton Frankfurt: Prunk und Pracht in der Lagunenstadt
2023 Feuilleton Frankfurt: Highlights des Autoren-Teams
2023 Feuilleton Frankfurt: Mensch Recht Kunst
2023 Feuilleton Frankfurt: Meine liebe Hanna! Hanna Bekker vom Rath und Ida Kerkovius
2023 Feuilleton Frankfurt: Vom Zauber Lusitaniens
2023 Feuilleton Frankfurt: Blütezeit: Eine Poesie der Natur
2023 Feuilleton Frankfurt: Schneeglöckchen und Krokus 
2022 Feuilleton Frankfurt: Die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer
2022 Feuilleton Frankfurt: Warum in die Ferne schweifen…das Bingenheimer Ried
2021 Feuilleton Frankfurt: Laos II, ein paradiesisches Refugium
2021 Feuilleton Frankfurt: Laos I, geheimnisvolles Juwel am Mekong
2020 Feuilleton Frankfurt: Iran I – Wo Engel hausen – Ein Land zwischen Tradition und Moderne
2020 Feuilleton Frankfurt: Iran II – Ein Erfahrungsbericht mit fotografischen Impressionen

Jahresgaben/Auszeichnungen

2020 Jahresgabe für den Oberhessischen Künstlerbund (OKB)
2015 Fotopreis Marta Hoepffner-Gesellschaft für Fotografie/Ausstellung im Stadtmuseum Hofheim
2011 Jahresgabe für den Oberhessischen Künstlerbund (OKB)
2001 Jahresgabe für den Oberhessischen Künstlerbund (OKB)

Mitglied im Oberhessischen Künstlerbund (OKB) e.V., 2000 bis heute // Mitglied im Kunstverein KuK e.V., Niddatal-Assenheim, 2015 bis heute // Mitglied der Gruppe „Künstler*innen für Menschenrechte, 2019-2023// Mitglied im Kunstverein e.V., Bad Nauheim, 2010-2020 // Mitglied der Gruppe „Apropos Graphik“, 1997-2000

Ausbildung: Textildesign in Maastricht/NL, Yogyakarta und Gianyar, Indonesien //Malerei bei Hans Juan Dotterweich, Waldbröl// Bildhauerei bei Michael Schwarze, Nümbrecht // Lithographie bei Walter Henn, Akademie Trier // Tiefdruck bei Anne Deinzer, Kunstschule Kronberg